Workshops

Fotografieren lernen? Bilder bearbeiten?

Hier finden Sie unterschiedliche Kursangebote zu vielen Themen der Fotografie!

Individuelle Kurse

Fotografie & Bildbearbeitung

Individuelle Fotokurse können einzeln oder in Kleingruppen durchgeführt und thematisch nach Wunsch gestaltet werden. Einsteigern wird mit vielen Tipps zu Motivwahl, Einstellungen und der Bedienung der eigenen Kamera ein leichter Einstig in die digitale Fotografie ermöglicht.
Sie kennen Ihre digitale Kamera bereits gut und haben Fragen zu speziellen Themen oder Techniken? Aufbauend auf ihrem Wissen erschließen wir neue Perspektiven, die ihre eigene Fotografie praxisnah und nah am Motiv mit neuen Impulsen voranbringen.

Bye Bye Automatikmodus

Grundlagen der digitalen Fotografie

Belichtungssteuerung, Tiefenschärfe oder Weissabgleich – lernen Sie ihre Kamera besser kennen und nutzen. Während einer Foto-Tour durch MarburgMittags machen wir etwa eine Stunde Pause begeben wir uns auf die Suche nach spannenden MotivenPortrait, Macro, Pflanzen, Stadtansichten, an denen wir die vielen Möglichkeiten der Kamera ausprobieren und verschiedene TechnikenBlende, Belichtungszeit, ISO, Weißabgleich zur Bildgestaltung anwenden. Zentraler Bestandteil ist der praktische Umgang mit der Kamera – machen Sie das Bild, nicht die Automatik der Kamera. Lernen Sie, was die vielen Knöpfe alles für Möglichkeiten bieten und erfreuen Sie sich an schöneren Bildern. 

Fragen zu speziellen Themen können auch besprochen und in die Praxis umgesetzt werden. Kreatives Mitmachen ist hier ein Muss! Voraussetzungen: Freude an der Fotografie und eine eigene Kamera. Ob Spiegelreflex- oder KompaktkameraJe mehr Einstellmöglichkeiten die Kamera bietet, desto besser!, Hauptsache der Akku ist voll und Speicherkarte leer. Gegebenenfalls weitere Objektive und Zubehör…und dem Wetter angepasste Kleidung!

© Jan Bosch
Impressionen der dm-Fotografie-Werkstatt 2013. © Jan Bosch © Jan Bosch
Impressionen der Fotografiewerkstatt. © Jan Bosch
© Jan Bosch

Wilde Heimat

Landschaftsfotografie in Mittelhessen

Da das Schöne meist so nah liegt, erkunden wir die wilden Landschaften Mittelhessens. Geplant ist eine tagesfüllende Wanderung in der Umgebung von Marburg, bei der wir uns den vielfältigen Themenbereichen der Landschaftsfotografie annehmen.

Der Kurs richtet sich an Interessierte, die mit den technischen Grundlagen der Fotografie schon vertraut sind und sich intensiver mit Licht, Motivfindung und Bildaufbau auseinandersetzten möchten. Es werden auch Spezialitäten behandelt, wie Makrofotografie, Langzeitbelichtung sowie die sinnvolle Verwendung von Pol-, Grau- und Verlaufsfiltern. Die Ergebnisse schauen wir uns schon unterwegs auf demTablet an und diskutieren sie natürlich.

Unser Ziel ist erst mal der Burgwald (alternativ auch Dünsberg oder Hinterland). Dies kann noch per Mail abgesprochen werden. Auf diesem Wege wäre auch die Bildung von Fahrgemeinschaften sinnvoll. Wegen der besseren Lichtverhältnisse sollten wir spätestens um 8:00 Uhr vor Ort sein. Je nach Ziel gibt es mittags eine Einkehr, sonst bitte Tagesverpflegung mitbringen!

Voraussetzungen: Freude an der Photographie und eine eigene Kamera. Eine Spiegelreflex-Kamera ist bei diesem Kurs von Vorteil, aber nicht Pflicht. Grundkenntnisse von Blende, Belichtungszeit, etc. sollten da sein. Falls vorhanden, bitte Stativ, Filter und Wechselobjektive mitbringen.

Nicht vergessen: gute Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung – wir laufen ein paar Kilometer!

Als Ergänzung wäre es sinnvoll die Nachbearbeitung der Bilder im Kurs „Die digitale Dunkelkammer“ mit Photoshop Lightroom zu erlernen.

Langzeitbelichtung

Die Faszination langer Zeiten

Fließendes Wasser und ziehende Wolken auf ein Foto bannen oder mit Leuchtspuren fahrender Autos „malen“? Die gestalterischen Möglichkeiten, die lange Belichtungszeiten bieten, sind vielfältig! Aus alltäglichen Szenen entstehen völlig neue Strukturen und Formen, die man vorher eher beiläufig wahrgenommen hat.

In Marburg suchen wir Motive, die sich gut für Langzeitbelichtungen eignen, diskutieren interessante Bildkompositionen und den optimalen Einsatz verschiedener Filter zur Steuerung von Belichtungszeit, Farb- und Dynamikumfang.

Nachmittags werden die Ergebnisse gesichtet und eine Auswahl digital in Adobe Photoshop/Lightroom entwickelt.

Vorraussetzungen:

Der Fotokurs behandelt sowohl Fotopraxis, als auch Bildbearbeitung am Computer. Grundkenntnisse sollten in bei- den Bereichen vorhanden sein!

Kamera muss ein Filtergewinde haben und sollte im RAW-Format aufnehmen können. Unbedingt ein Stativ mitbringen, sowie Fernauslöser & Grau/ND-Filter (falls vorhanden). Zur Bearbeitung kann auch ein ei- genes Notebook (mit Adobe Lightroom) eingesetzt werden. Dem Wetter angepasste Kleidung & ggf. einen Regenschirm nicht vergessen!

Einen Vortrag zum Thema gibt es im Rahmenprogramm der Fototage vom 17. – 19. März 2017!

DIE REDUKTION AUF DAS WESENTLICHE

Der digitale Schwarzweiß-Workflow

Auch im digitalen Zeitalter haben gut gemachte Schwarzweiß-Fotos ihren besonderen Charme und be-geistern den Betrachter mit der Reduktion auf das Wesentliche. Der Fotokurs behandelt zu gleichen Teilen Fotopraxis und Bildbearbeitung am Computer.

Am Vormittag geht es in der Marburger Altstadt auf die Suche nach schönen Motiven. Anhand zahlreicher Beispiele überlegen wir, was eine gute Schwarzweißfotografie überhaupt ausmacht. Wir erarbeiten die optimalen Belichtungseinstellungen, spielen mit Formen und Strukturen. Auch ein Vergleich zwischen Schwarzweiß-Modus der Kamera und der späteren Konvertierung am PC steht auf dem Programm.

Nachmittags werden die Ergebnisse gesichtet und eine Auswahl digital in Adobe Photoshop Lightroom entwickelt. Der Kurs soll über die automatische SW-Konvertierung hinaus gehen. Es kommen u.a. klassischen SW-Filtertechniken, Tonungen und Farbeffekten zum Einsatz. Ein Thema wird auch die Simulation von Filmkorn und klassischen Filmmaterials sein. Weiterhin gibt es kleine Exkurse zu verschiedenen Plugins und Vergleiche mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen.

Voraussetzungen:

Spaß an klassischer SW-Fotografie und Bildbearbeitung

eigene DSLR, Bridge-, Kompakt- oder Systemkamerazumindest sollte im RAW-Format aufgenommen werden können!

Vorkenntnisse in analoger schwarzweiß Fotografie sind nicht notwendig

Grundkenntnisse in der Bildbearbeitungoptimal den vorher angebotenen Kurs „Die digitale Dunkelkammer – praxisorientierte Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Lightroom“ belegen sind von Vorteil

Die digitale Dunkelkammer

Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Lightroom

25.000 Fotos, und jetzt? Was mache ich mit meinen Bildern? Werden Sie Herr über die Bilderflut und geben Sie ihren Aufnahmen den letzten Schliff.

Der Kurs bietet Fotobegeisterten eine Einführung in den praxisnahen Umgang mit Adobe Lightroom. Lernen Sie Schritt für Schritt Aufbau und die zahlreichen Funktionen der Software kennen und optimieren Sie ihren fotografischen Workflow – von der Aufnahme, über Sortierung und Bearbeitung, bis hin zur Bildausgabe für unterschiedliche Medien. Anhand von (eigenen) Beispielbildern erschließen wir die Möglichkeiten von Lightroom, deren Eisatzzweck und die sinnvolle Einbindung in den eigenen Arbeitsablauf.

Voraussetzungen: Spaß an der Bildbearbeitung, Datenträger mit eigenen Bildern (optimal im RAW-Format, ist aber NICHT Pflicht!)

Themen

Bildverwaltung

  • Datenbanken
  • Schlagworte
  • Metadaten
  • Zeitoptimierung
  • GPS-Daten

Bildoptimierung

  • Globale
  • Korrekturen
  • Belichtungsoptimierung
  • Kontrastverbesserung
  • Farbkorrekturen
  • Gradationskurven
  • Schärfen
  • Rauschreduzierung
  • Selektive Korrekturen
  • Zuschnitt
  • Objektivkorrekturen

Bildausgabe

  • Unterschiedliche Ausgabeformate (Print & Web)
  • Vorlagen
  • Layout
  • Wasserzeichen
  • Kleiner Exkurs Fotobuch…auch das kann Lightroom mittlerweile!
  • Kleiner Exkurs Diashow
  • einfügen von Bildinformationen
  • Sicherheit für’s Internet
© Jan Bosch© Jan Bosch

Die Lightroom-Werkstatt

Bildbearbeitung für Fortgeschrittene

Sie haben schon mit Adobe Photoshop Lightroom gearbeitet und sind mit den Grundlagen vertraut? Sehr gut!

Jetzt geht es daran, den eigenen Aufnahmen den letzten Feinschliff zu geben. Lightroom bietet neben der Basis-Bildbearbeitung natürlich eine Fülle mächtiger Werkzeuge, um das Bestmögliche aus ihren Bild- dateien herauszuholen.

Im Vorfeld sollten alle Teilnehmer eine Auswahl von maximal 10 Bildern treffen und diese im RAW-Format mitbringen. Gemeinsam sichten wir die Fotos und überlegen, welche Bearbeitungsschritte sinnvoll und überhaupt nötig sind. Jedes Bild ist anders und es bedarf jeweils spezieller Werkzeuge zur Optimierung.

Details

Was machen die HSL-Regler genau, wie erzeuge ich natürliches Film- korn und wozu brauche ich Softproof oder Zielkorrekturwerkzeuge? In der Diskussion und der anschließenden individuellen Bearbeitung der eigenen Fotos werden wir zahlreiche nützliche Tools der Software kennen- und nutzen lernen. Es kann natürlich jederzeit auf schon bestehende Fragen und Probleme eingegangen werden!

Der Schwerpunkt liegt bei der Lightroom-Werkstatt primär auf der Bildoptimierung und dem gemeinsamen Austausch. Verwaltung, Basis-Bildbearbeitung und Ausgabe-Module werden nur am Rande behandelt. Bei Interesse kann ein Exkurs zu verschiedenen Plugin’sz.B. Nik Collection SilverEfex, SharpenerPro oder AnalogEfex und externen Programmenwie Adobe Photoshop eingeschoben werden, die zahlreiche spezielle Bearbeitungen vereinfachen können.

Vorraussetzungen:

Eine Auswahl eigener Bilder im RAW-Format, Spaß an konstruktiver Diskussion und kreativer Bildbearbeitung.

© Jan Bosch

Die Reformation in Marburg

Bildungsurlaub Lightroom und Photoshop für die Reportage

Im Rahmen dieses Bildungsurlaubs soll die Reformation und ihre Bedeutung für die Stadtgeschichte und für die Gegenwart im Reportage-Stil fotografisch umgesetzt werden. Im Vordergrund steht das Erzählen einer Geschichte mit der Kamera, die anschließende Optimierung der Bilder bis hin zur Ausgabe für Web, Poster oder Ausstellung.

Beginnend mit einem theoretischen Einführungsteil zu Themenfindung, Recherche und Planung, werden wir in den ersten Tagen in Marburg verschiedene Locations aufsuchen und gezielt zu unserem Thema fotografieren. Inhaltliche und technische Diskussionen werden hierbei sicher aufkommen! Die Ergebnisse sichten und diskutieren wir jeweils am Ende des Tages.

Im zweiten Teil der Woche folgt der wichtige Teil der Ausarbeitung einer Reportage. Wir müssen die Bilder ut sichten, sortieren und die (für unsere Geschichte) besten Bilder  finden. Diese werden wir in Adobe Lightroom und Photoshop bis zur Ausgabe für unterschiedliche Medien bearbeiten.

Die Bilder werden bei den nächsten Marburger Fototagen öffentlich präsentiert.

Voraussetzungen:

Interesse an gesellschaftspolitischen Themen und dem Umgang mit Menschen, Diskussionsfreude, Kreativität, Spaß an der Bildbearbei- tung, eigene digitale Spiegelre ex und Grundkenntnisse im Umgang mit der Kamera.

Ein eigener Laptop kann eingesetzt werden.

Der Bildungsurlaub ist vom Hessischen Sozialministerium genehmigt.

Jan Bosch
Jan Bosch
© Jan Bosch

Internet-Auftritt mit WordPress

Bildungsurlaub für fotografisch ambitionierte Anwender

Diesen Bildungsurlaub führe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Lutz Löscher durch!

WordPress ist ein Weblog-Publishing-System (auch CMS), das vorwiegend bei der Erstellung von häufig zu aktualisierenden Websites, im Besonderen von Weblogs, eingesetzt wird. In unserem Bildungsurlaub erstellen wir einen Internetauftritt auf einem lokalen Webserver. Dabei werden Sie mit den Grundlagen der Content-Management-Systeme, des lokalen Webservers XAMPP, der für W7 und Mac gleichermaßen einsetzbar ist sowie der Bedienung der Kommandozentrale von WP und den Designmöglichkeiten vertraut. Sie sind so später in der Lage, auch einen eigenen Webauftritt mit eigener Domain oder auf einem lokalen Webserver zielsicher zu konzipieren.

Neben der Einarbeitung in das CMS WordPress wird auch das Zusammenspiel mit Lightroom für die Vorbereitung der Fotos für die Online-Galerien durchgespielt. Darüber hinaus wird ein speziell für diese Zielsetzung geeignetes Theme (Design) eingesetzt und vorgestellt.

Zielgruppe: fotografisch Interessierte, die auf Ihrer Website professionell auch Fotos präsentieren wollen.

Voraussetzungen: sehr sicherer Umgang mit dem Betriebssystem / Dateimanagement W7 oder höher, Umgang mit gängigen Browsern und Grundkenntnisse in der Bildbearbeitung.

Der Bildungsurlaub ist beim Hessischen Sozialministerium beantragt.